Westfälische Pflegefamilien

Westfälische Pflegefamilien

Westfälische Pflegefamilien sind Familien, die sich durch besondere Qualifikation und Erfahrung auszeichnen. Diese besteht aus dem Ausbildungsabschluss in einem pädagogischen Beruf, oder in dem Nachweis besonderer pädagogischer Erfahrungen. In den Westfälischen Pflegefamilien werden Kinder und Jugendliche mit „eigenwilligen“ Verhaltensweisen aufgenommen. Dieses Verhalten resultiert aus biographischen Erfahrungen, die durch gewalttätige und/oder sexuelle Übergriffe sowie Vernachlässigung und Unterversorgung gekennzeichnet ist. Wir beraten die Pflegefamilien regelmäßig und krisenunabhängig.

 
 

Unsere Aufgaben

in der Übersicht

Werbung, Auswahl und Vorbereitung von Westfälischen Pflegefamilien

Auswahl, Zuordnung und Vermittlung der Kinder und Jugendlichen in die Westfälischen Pflegefamilie

 

Koordination zwischen abgebenden Einrichtungen, Erziehungs- und Pflegefamilien und dem Jugendamt

Fachberatung und Begleitung des Erziehungsprozesses in der Westfälischen Pflegefamilie unter Einbeziehung der Herkunftsfamilie

 
 
 

Insbesondere die Fachberatung hat sich zum Ziel gesetzt, die Westfälischen Pflegefamilien vor Überlastung zu schützen, dennoch entstehende Krisensituationen zu bewältigen und die professionellen Ressourcen der Eltern zu stärken.

Neben der individuellen Beratung führen wir Elternfortbildungen und Fachtage zum gegenseitigen Austausch und Vernetzung durch.

Die Koordination des Systems Westfälische Pflegefamilien durch das Landesjugendamt Münster gewährleistet einen kontinuierlichen fachlichen Austausch der Träger, sowie eine überregionale Koordination der zur Vermittlung angefragten Kinder und Jugendlichen.

 
 
 
 
 

Beratung und Begleitung

durch ein qualifiziertes Fachteam

Die Westfälischen Pflegefamilien werden durch ein professionelles Team beraten, das über ein hohes Maß an Berufserfahrung und fachlicher Kompetenz verfügt. Alle Beraterinnen und Berater sind in der systemischen Beratung bzw. Therapie qualifiziert ausgebildet.

Zusätzlich erhalten die Teammitglieder regelmäßig Fallsupervision über das Landesjugendamt und ihnen steht, als fester Ansprechpartner im Team, jederzeit ein erfahrener Co-Berater in der Beratungsarbeit zur Seite. 


Für Vermittlungsanfragen und auch darüber hinaus stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme
Telefon:  0 29 32 / 3 72 30
Telefax:  0 29 32 / 3 74 67
E-Mail:  wpf@jugendhilfe-arnsberg.de

Andrea Bechheim, Martin Schemm, Sylvia Nierychlo, Melanie Bolte, Linda Anhuth, Petra Kocielnik, Jutta Diemers, Florian Rendenbach
Andrea Bechheim, Martin Schemm, Sylvia Nierychlo, Melanie Bolte, Linda Anhuth, Petra Kocielnik, Jutta Diemers, Florian Rendenbach
 
 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

 

Kinder- und Jugendhilfe Arnsberg e.V.
Marktstraße 59
59759 Arnsberg
Telefon: 0 29 32 / 3 72 30
Telefax: 0 29 32 / 3 74 67
E-Mail: nfjgndhlf-rnsbrgd